Sie befinden sich hier: Turboprofi > News > BorgWarners R2S-Turboladertechnologie treibt neuen 2,0l Dieselmotor von Ford an

BorgWarners R2S-Turboladertechnologie treibt neuen 2,0l Dieselmotor von Ford an

BorgWarners preisgekrönte zweistufige, geregelte R2S ®-Turboladertechnologie verbessert Leistung und Kraftstoffeffizienz von Fords neuem kraftvollen, hubraumreduzierten Dieselmotor.

BorgWarners zweistufige, geregelte R2S®-Turboladertechnologie steigert die Leistung und senkt den Kraftstoffverbrauch von Fords neuem kraftvollen 2,0-Liter-Dieselmotor. Erstmals kommt damit ein zweistufiges Auflade-System in einem Pkw-Motor von Ford zum Einsatz. Der Hochleistungsmotor verfügt über 155 kW (210 PS) und erreicht ein maximales Drehmoment von 450 Nm. Speziell entwickelt, um herausragende Leistung, ein schnelles Ansprechverhalten und geringe Emissionen zu erzielen, löst der kraftstoffsparende Dieselmotor ab Mitte 2015 den 2,2-Liter-TDCi-Dieselmotor im Ford Mondeo, S-Max und Galaxy ab. Mit seiner R2S-Turboladertechnologie liefert BorgWarner eine hochmoderne Lösung, um Automobilhersteller entsprechend einem weltweit zunehmenden Trend bei der Entwicklung von hubraumreduzierten Dieselmotoren mit ausgezeichneter Leistungsfähigkeit und gleichzeitig reduziertem Kraftstoffverbrauch zu unterstützen.

BorgWarners R2S-Turboladertechnologie besteht aus zwei in Reihe geschalteten Turboladern, wodurch sich das Drehmoment verbessert und eine gleichmäßige Kraftentfaltung über den gesamten Drehzahlbereich entsteht. Ein kompakter KP35 Hochdruckturbolader sorgt bei schwachem Abgasmassenstrom im niedrigen Drehzahlbereich für den Aufbau des Ladedrucks und somit für eine dynamische Beschleunigung ohne Turboloch oder Verzögerungen. Mit steigender Motordrehzahl teilt sich der Abgasstrom und der größere K04 Niederdruckturbolader arbeitet mit dem KP35 Hochdruckturbolader in Reihe. Dabei kommt es durch den größeren K04 Turbolader zu einer Vorverdichtung der Ansaugluft, die der kleinere KP35 Turbolader zusätzlich komprimiert. Erhöht sich die Motordrehzahl weiter, fließt nahezu der gesamte Abgasstrom durch ein sich öffnendes Wastegate-Ventil zum K04 Niederdruckturbolader, der die alleinige Aufladung übernimmt und so eine gleichmäßige Leistungsentfaltung bei hohen Drehzahlen bietet. Die R2S-Turboladertechnologie erfüllt die Anforderungen von fortschrittlichen Motorenkonzepten und liefert selbst unter Volllast maximale Abgasrückführraten bei gleichzeitig deutlich reduzierten Emissionen.

Quelle: BorgWarner

alle News ansehen

Letzte Beiträge

25.07.2016 - Erstmals VNT-Abgasturbolader für Ottomotoren in Großserie

Weiterlesen …

25.07.2016 - Turbolader mit luftspaltisoliertem Blech-Turbinengehäuse

Weiterlesen …

25.07.2016 - BorgWarner liefert optimierte R2S-Turbotechnologie für den neuen Dieselmotor von VW

Weiterlesen …

25.07.2016 - Vierzylinder-Benzinmotoren von Volvo laufen mit neuen BorgWarner Turboladern vom Band

Weiterlesen …

25.07.2016 - amz berichtet: Billigteile können den Motor schädigen

Weiterlesen …

25.07.2016 - BorgWarners R2S-Turboladertechnologie treibt neuen 2,0l Dieselmotor von Ford an

Weiterlesen …